Sicherheit geht vor:
Workshop für Copterpiloten

Tipp: Wer offiziell und/oder (semi-)professionell Quadrokopter fliegen möchte um gute Luftaufnahmen im öffentlichen Raum zu machen (z.B. vom Sport, bei Veranstaltungen, von Landschaften und Gebäuden), dem sei ein Workshop nahegelegt.
 
UrbanFly_Ticketflyer_840x240_WebBanner72dpi_v01
Die Möglichkeiten für den unproblematischen, stressfreien Aufstieg und Flug inkl. Starterlaubnis (insbesondere in Stadtgebieten und in der Nähe von Flughäfen und Hubschrauberlandeplätzen) sind klar geregelt und sollen demnächst weiter gesetzlich eingegrenzt werden. Daher lohnt eine entsprechende Schulung. Auch eine gezielte Handhabung für spektakuläre, professionelle Luftaufnahmen will gelernt sein, sonst „verfliegt“ der Spaß recht schnell, gerade wenn es an den Videoschnitt und die Nachbearbeitung geht. Auch müssen einige Datenschutzbestimmungen berücksichtigt werden.
 
Daher eine klare Empfehlung: Copter-Workshop bei CamForPro ordern oder an Interessierte weiterempfehlen.

EVA und die Software-Evolution

Software im WandelAuf den Fahnen von connect-tv steht groß geschrieben, dass wir uns um „Digital Signage Media“ in all seinen Facetten kümmern. Dazu gehört neben Content (Redaktion, Produktion, Konzeption), Hardware (Displays, Medienplayer, Zubehör), Consulting (Strategie/Management, Montage/Installation, Support) auch die Software.

Software bezeichnet hierbei den Teil, welcher zur Verwaltung von Medien, der Erstellung und Steuerung von Programmen und Playlisten sowie zur Anzeige der Inhalte auf dem Medienplayer eingesetzt wird. Kurz: es geht ums „EVA-Prinzip„, d.h. Eingabe => Verarbeitung => Ausgabe. Für diesen Prozess gibt es (noch) nicht „eine App“, die alles übernimmt, vielmehr handelt es sich um ein Zusammenspiel mehrerer Komponenten.

Worum geht’s?

Weiterlesen

Video-Postkarten von den Kanaren

Mit unserer Marke „UrbanFly – Aerial Video Support“ waren wir im Dezember eine Woche lang auf La Palma, um für den ortsansäßigen Anbieter von Freeride-Touren „Atlantic Cycling“ ein paar emotionale Video-Postkarten „zu drucken“. D.h. Kopter in den Rucksack, rein in den Flieger, rauf auf’s Bike und epische Landschaftsaufnahmen mit ein paar Mountainbikern in den Kasten bekommen. Gedreht wurde mit dem DJI Phantom 2 II und einer GoPro 4 BE mit ND-Filter. (Playlist bei YouTube)

Des Weiteren haben wir einen Drehtag für den hiesigen Autoverleih „Monta“ verwendet, um einen kleinen Social Media Clip zu produzieren. Monta möchte zeigen, wie gut ein „Fiat Panda 4×4“ im Terrain der Vulkaninsel zurecht kommt – besondere für Biker interessant, weil der kleine Allradler selbst die entlegensten Trails erreicht.

In Form bringen:
Displays bald nicht mehr rechteckig?

Seit es Bewegtbilder und interaktive Computeranwendungen gibt, werden diese ohne Ausnahme auf rechteckigen Flächen dargestellt. Computermonitore, Mobiltelefone, Kinoleinwände, Fernseher, Uhren – jegliche Darstellungstechnik besitzt eine rechteckige Form, wenn auch mit unterschiedlichen Formaten und Auflösungen. Die Firma Sharp hat nun ein neues Verfahren zur Herstellung von „Free-Form Displays“ vorgestellt, mit dem ein Display jede gewünschte Form annehmen kann. Im Fokus steht derzeit zunächst die Automobilindustrie.

„Sharp has developed the Free-Form Display, a revolutionary advance over the conventional display shape concept that enables the creation of new display designs to match a variety of applications.“

Sharp Free-Form Display

Quelle: sharp-world.com bzw. de.engadget.com

MTB Vision – Digital Signage
von und für Mountainbiker

connect-tv erstellt Beiträge und Screendesigns für alle Branchen, hier ein Beispiel aus unserem MTB-Channel:

Für unseren Freund und Fahrradprofi Jasper Jauch (Mountainbiker des Jahres 2011) haben wir einen Short-Clip im aktuellen MTB-VISION Screendesign erstellt, der seinen Lauf in Winterberg im Mai 2013 dokumentiert. Dieser wird in die Sendeschleife mit weiteren News aus der MTB-Szene, der Wetter-Vorhersage für lokale Regionen, Fahrerprofilen, Wettkampfergebnissen und Spot-Guides eingebunden. Ein perfekter Hingucker im Ladengeschäft, im Schaufenster, während der Mittagspause oder auf Messen.

Weitere Infos sowie Content- und Design-Demos zum MTB-VISION gibt’s bald auf unserer Homepage.

Stay tuned and ride on.

Immer locker bleiben: OLED-Displays

Papierflieger kann man aus ihnen zwar nicht basteln, aber sie sind flexibel, robust, leicht und günstig in der Herstellung. In Zukunft wird man wohl viele neue Display-Formen mit OLED-Technik zu sehen bekommen. Ab 2013 sollen sie bereits in Smartphones verbaut werden, im Bereich Digital Signage dürften sie ebenfalls schnell Fuß fassen.

Organische Leuchtdiode (Wikipedia)

Codec-Zukunft: ORBX vs. H.264

Mozilla will in Zukunft den Codec-Markt aufmischen und zwar mit dem (für’s Web freien) Codec „ORBX“, welcher mit Javascript und WebGL umgesetzt wurde. Vor allem im Internet bedeutet dies den großen Vorteil, dass der Codec nicht mehr installiert werden muss, sondern einfach via JS in die Anwendung eingebunden wird, unabhängig von Gerät, Plattform und Browser.

„So soll jeder zu HTML5 kompatible Web-Browser grundsätzlich imstande sein, Videos mit bis zu einer Auflösung von 1080p bei 60 Hz wiederzugeben – ganz ohne zusätzliche Plug-ins.“

Zudem soll der Codec kleinere Daten bei gleicher Qualität erzeugen:

„Im Vergleich zu H.264 soll ORBX.js bei gleicher visueller Qualität rund 25 Prozent weniger Bandbreite benötigen und in HTML5-Browsern wie Firefox, Chrome, Opera, Safari und dem Internet Explorer 10 funktionieren.“

Mehr dazu auf Golem.de und Heise.de